Mitteilungsblätter

Die Mitteilungsblätter der Gesellschaft für Friedrichstädter Stadtgeschichte erscheinen ein- bis zweimal im Jahr. Für Mitglieder sind die Hefte im Jahresbeitrag inbegriffen. Bisher sind 92 Mitteilungsblätter erschienen (Stand Sommer 2017). An der Herausgabe der Mitteilungsblätter arbeitet eine Redaktion mit sechs Mitgliedern:

Jörn Norden, Heike Norden, Dr. Anke Schafft-Stegemann, Christiane Thomsen, Eggert Vogt und Ingeborg Wittmann. Die Gestaltung der Hefte liegt in der Hand von Jörn Norden. Zwei Monografien sind im Internet als Pdf-Dateien abrufbar:

Jörn Norden: Schulen in Friedrichstadt seit 1624, Ein Sonderfall in der Schulgeschichte Schleswig-Holsteins, Heft 74, 2007, 259 S.

Sem Sutter: Friedrichstadt an der Eider, Ort einer Erfahrung religiöser Toleranz, 1621 – 1727, Übersetzung aus dem Englischen von Heike Norden, Heft 84, 272 S.

Alle Mitteilungsblätter werden im Stadtarchiv Friedrichstadt für Besucher bereit gehalten und können dort eingesehen werden. Eine Ausleihe ist leider nicht möglich, weil es teilweise nur noch ein Exemplar des Heftes gibt. Die in der Sidebar auf dieser Seite aufgeführten und mit den entsprechenden Seiten verlinkten Register geben Hinweise, ob die Mitteilungsblätter den Besucher interessierende Beiträge enthalten.

An historischer Forschung Interessierte sind herzlich eingeladen, die Redaktion zu verstärken. Manche glauben, über die Geschichte der Stadt sei nun längst alles erforscht und veröffentlicht. Das ist jedoch falsch. Als Beispiele für vorhandene Lücken seien genannt:

Handel und Gewerbe,

das städtische Leben im 18. und 19. Jahrhundert,

Friedrichstadt während des 1. Weltkriegs,

Friedrichstadt unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg.

Es ist noch viel zu tun.