Heft 19 – Winter 1981

Inhalt:

  • Ein Wort vorweg
    Dr. Wilhelm Maaßen, Friedrichstadt
  • Das Eckbäckerhaus wurde 300 Jahre alt
    Rainer W. Kühl, Friedrichstadt
  • Ergebnisse der Volkszählung von 1769
  • Die Schützengilde 1781
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Aus einer stillen Welt – Ein Tagebuch
  • Die katholische Gemeinde in Friedrichstadt um 1860
  • Anzeigen … von vorgestern
  • Rektor Johannes Stäcker
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
  • Quellen zur Stadtgeschichte
  • Wenn es um Geld geht …
  • Von der Erbauung unserer Stadt
  • Beccaus Heimweh
  • Wußten Sie schon …
  • Anzeigen von vorgestern
  • Die Lidmaten der Remonstrantengemeinde im Jahre 1751
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Ergebnisse
  • Aus der israelitischen Gemeinde
  • Ditmarser und Eiderstedter Bote, Mittwoch 17.11.1852
  • Julius Steckelmacher, Cultusbeamter
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Dr. Benjamin Cohen und der Antisemitismus in Friedrichstadt vor 1933
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Widerstand im Dritten Reich
  • Einige Bemerkungen zur Barackenfenne
  • … mit oder ohne Paß aus hiesiger Stadt weggegangen
  • Rätsel anno 1834
    …. und Rätsel 1981
  • SV Friedrichstadt schlägt FC St. Pauli 3 : 2
  • Das Bürgerlied
  • Das Ende des St. Nikolaus-Drehens
  • Das Wappen eines Lutheraners vor dem Kirchturm
  • Woher kamen die ersten Lutheraner Friedrichstadts
    Klaus Rybiczka, Friedrichstadt
  • Kaspar Gerdt von Rintelen (1642-1713), seine Handlung und sein LebenskreisVolker
    Sachtleben, Essen
  • Van den Straaten
  • Ein Vaterlandsverräter?
  • Bahnpost Friedrichstadt – Schleswig
  • Das Paludanushaus
    Zeichnung von Gesa Harder
  • Fristadt oder Friechstadt
    Dr. Asmus Thomsen, Großenwiehe
  • Dat Sylvesterleed
    Hermann Hansen, Friedrichstadt
  • Wußten Sie schon …

Heft 18 – Frühjahr 1981

Inhalt:

  • Zur Gottorfer Toleranz in der Zeit Friedrichs III.
    Dr. Manfred Jessen-Klingenberg, Rumohr
  • Quellen zur Stadtgeschichte
  • Herboldus Tombergius -Einige Notizen anläßlich eines Fundes in einem Archiv
    Pastor Pelgrom van Lent, NL – Varsseveld
  • Thombergens Familie in Friedrichstadt
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Die Ringe an der Kirchentür der Remonstranten-Gemeinde
    Pastor Pelgrom van Lent, NL – Varsseveld
  • Merkantilistische fürstliche Handelspolitik am Beispiel der Gründung von Friedrichstadt
    Frithjof Löding, Blumenthal
  • Konfirmation vor 200 Jahren
  • Conradus Vorstius
    Die Inschrift seiner Grabplatte in Friedrichstadt
  • Eine Hochzeitszeitung von 1735
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
  • Notgeld
  • Wußten Sie schon

Heft 17 – Herbst 1980

Inhalt:

  • Ein Wort vorweg
    Dr. Wilhelm Maassen, Friedrichstadt
  • Die Alte Münze
    Gipsschnitt von Ingrid Lübke, Ramstedt
  • Hans Holtorf – ein berühmter Sohn der Eider-Treene-Stadt
    Prof. Dr. Erich Wohlenberg, Husum
  • Regierungsbaumeister Ernst Nommensen. Versuch einer Lebensbeschreibung
    Dr. Ernst Kai Nommensen, Friedrichstadt
  • Pastor Gerhard Tegeder (1875-1926)
    Klaus Jockenhövel, Würzburg
  • Botje Martens Morgenstar und ihre Familie in Friedrichstadt und Makkum
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Orts- und familienkundliche Beiträge zur Friedrichstädter Schulgeschichte
    Børge L. Barløse, Aarhus
  • Hochwasserzeiten in Friedrichstadt
  • Wußten Sie schon …
  • Hugo Grotius, Marcus Gualther und Friedrichstadt: Betrachtungen zur Entstehung des Stadtrechtes von 1631
    Prof. Dr. Christian Gellinek, Gainesville USA
  • Das Stadtrecht von Friedrichstadt. Verfasser, Entstehung und Einblick in den Ersten Teil
    Dr. Willi F. Schnoor, Selk
  • Die Handschrift des Friedrichstädter Stadtsekretärs Marcus Gualtherus
    Dorothea Mattofski, Dassendorf
  • Ein Schicksal und seine Hintergründe. Über das Leben und Werk des Johannes Grevius
    Wolfgang Hirsch, Aachen
  • Friedrichstadt, die Stadt der Toleranz
    Gerhard R. Geursen, Nordstrand
  • Aus der Arbeit und Fürsorge der Diakonen der Mennonitengemeinde in Friedrichstadt
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Pfälzische Mennoniten in Schleswig-Holstein 1693 bis 1698
    Sem Chr. Sutter, Chicago
  • Quellen zur Stadtgeschichte
  • Aus einem Kirchenrechnungsbuch
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Stadttheater in Friedrichstadt
  • Wußten Sie schon …
  • Gottesdienst und Frömmigkeit der Friedrichstädter Katholiken zur Zeit der Jesuitenmission
    Klaus Jockenhövel, Würzburg

Heft 16 – Frühjahr 1980

Inhalt:

  • Oliger Pauli in Friedrichstadt
    Klaus Jockenhövel, Würzburg
  • Quellen zur Stadtgeschichte
    Das 2. Kirchenrechnungsbuch der ev.-luth. Gemeindeaus dem Jahre 1687
  • Aus der israelitischen Gemeinde
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
    Von der Eidesleistung der Juden, von Straßennamenund Handwerkerzünften
  • Die Beschießung Friedrichstadts nach dem Berichteines Augenzeugen.
    Pastor W. Selbmann berichtet
  • Die fürchterliche Nacht
    Gedicht des Gefreiten Rosenbaum vom 15. Inf. Btl.
  • Einquartierungssorgen
    Billets von 1848/51
  • Die Gräber in der alten katholischen Kirche.
    Eine Ergänzung.Klaus Jockenhövel, Würzburg
  • Leonhard Härtrichs Meisterzeichen
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Schulln, leeve Fru! – Bütt, leeve Fru!
    Hermann Hansen, Friedrichstadt
  • Wußten Sie schon?

Heft 15 – Winter 1979

Inhalt:

  • Unsere alten Rathäuser
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Quellen zur Stadtgeschichte
  • Nachrichten über die Mission in Friedrichstadt
    Klaus Jockenhövel, Würzburg
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
  • Aus der israelitischen Gemeinde
    Karl Michelson, Friedrichstadt
  • Wußten Sie schon?

Heft 14 – Sommer 1979

Inhalt:

  • Die Gräber in der alten katholischen Kirche
    von Klaus Jockenhövel, Würzburg
  • Quellen zur Stadtgeschichte
    (alte Rechnungen und Preise)
    Die Familie Sieh, eine Friedrichstädter Schiffer- und Reederfamilie
    von Admiral a.D. Kurt Clausen, Wilhelmshaven
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
    (z.B. Familien-Schule)
  • Störfang auf der Eider
    von August Eggers
  • Wer kennt die Haustür mit der Nr. 10?
  • A. C. Nickelsen, ein Friedrichstädter Handelshaus
    von Karl Michelson
  • Wussten Sie schon?

Heft 13 – Herbst 1978

Inhalt:

  • In de Telten
    Über die Pflasterung der Lohgerberstraße im Jahre 1767
  • Unsere Zeitungen
    Eine Suchanzeige nach dem FRIEDRICHSTÄDTER WOCHENBLATT
  • Pastor Mensinga und die Friedenseiche
    Eine merkwürdige Begebenheit aus einer „glorreichen Zeit“
  • Quellen zur Stadtgeschichte
    Belästigungen durch das „Kriegsvolk“
  • Wasser für Friedrichstadt
    Sie finden hier eine Anregung für eine interessante Tätigkeit
  • UNBEKANNTES aus alten Akten und Zeitungen
    Kennen Sie den Gold- und Silberarbeiter, Meister und Bürger David Cohen?
  • Eisfest
    Bericht über ein Volksfest vor 100 Jahren auf der Treene
  • Mortalitätsliste 1878
    Sie erfahren, woran man vor einhundert Jahren in Friedrichstadt starb.
  • Biographien
    Ein neues Arbeitsgebiet für unsere Mitglieder
  • Jürgen Ovens
    Eine Kurzbiographie
  • Die ausgediente Haustürschwelle
    Dorothea Mattofski berichtet aus der Ostergrabenstraße
  • De Belastungsproov
    Hermann Hansen vertellt ut oole Tieden
  • Wußten Sie schon…
    wie teuer die Semmeln 1875 waren?

Heft 12 – Juli 1978

Inhalt:

  • Die HOLLANDSCHE SCHOOL in Friedrichstadt
    Über eine nicht ganz uneigennützige Rettungsaktion durch Pieter Wynands
  • Die „SÄURE“
    Wir wollen eine Suchaktion starten und rechnen auch mit Ihrer Unterstützung
  • QUELLEN zur Stadtgeschichte
    Das Kassenbuch der israelitischen Gemeinde
  • Aus der israelitischen Gemeinde
    Hier können Sie erfahren, wo die Friedrichstädter Juden in einem Zeitraum von hundert Jahren Grundbesitz erwarben
  • UNBEKANNTES aus alten Akten und Zeitungen
    Kennen Sie etwa die „patriotische Donnerstags-Gesellschaft“
  • Die Gräber in der Remonstrantenkirche
    Über Gräber „binnen en buyten de pilaeren“
  • Dr. A. Karstens, Arzt
    Er benutzte Rezepte als Skizzenblock, und wir danken es ihm
  • Von der Erbauung unserer Stadt
    Über „Bauherren und Ersterwerber“
  • Vom freien Fischfang auf Eider und Treene
    Wer nahm uns eigentlich die Privilegien fort?
  • Wußten Sie schon …
    … daß 1684 dem Herrn Pastor durch Soldaten die Blumentöpfe zerschlagen wurden?

Heft 11 – Dezember 1977

Inhalt:

  • Wo wohnte der Statthalter?
    Eine Untersuchung, die zum Widerspruch reizt.
  • Quellen zur Stadtgeschichte
    Ein Ausschnitt aus der Generalen Rechnung 1636/37
  • noch einmal … ALTE MÜNZE
    Nils Claussen betrachtet die Alte Münze sehr kritisch
  • Gosvinus van Nyendaal
    Heinrich Erler berichtet über den Remonstrantenpastor und sein „Stammbuch“
  • Mennoniten im Magistrat schon in den Gründungsjahren
    Sem Christian Sutter lehrt uns, unsere „Frühgeschichte“ anders zu betrachten
  • Der „Frischpottöl“
    Gerhard R. Geursen weiß, welchen Beruf Thomas Andries hatte
  • Anzeigen … von vorgestern
    Sie lernen Rathmann Stamp’s Mobilien kennen
  • Neue Hausmarken in Friedrichstadt
    Versuch einer Anregung nennt Dr. Nommensen seine Arbeit
  • Noch einmal: Die Hausmarken Friedrichstadts
    Gert Brunck zeigt einige seiner Entwürfe
  • Unbekanntes aus alten Akten und Zeitungen
    Wissen Sie vielleicht, wer WOGUSTINI war?
  • GEORG DAVID THOMSEN
    Sie lernen einen ungewöhnlichen Mann kennen
  • Aus der israelitischen Gemeinde
    Karl Michelson berichtet über einen interessanten Rechtsfall
  • und nochmal Notgeld
    wir suchen 50 Millionen
  • Ballspiele in Friedrichstadt
    schon in den Jahren der Stadtgründung?
  • Siebrand MARTENS
    ein Prediger der Mennoniten, vorgestellt von seinen Nachkommen
  • Ein Unfall bei der Feuerwehr
    Hans Mühlhahn berichtet aus dem Jahre 1886
  • Rechnungen …
    eine lesenswerte Seite
  • Hof auf Godt in aller Nodt
    Grabplatten auf dem Remonstranten-Kirchhof
  • Düssen groten Dutt!
    Dr. Schachts Handschrift
  • in eigener Sache
    Dorothea Mattofski schreibt an die Redaktion
  • Mein Leben mit Andenken an Friedrichstadts Vergangenheit
    Eine Plauderei von Dorothea Mattofski
  • DIE WOCHE
    Eine Suchanzeige
  • Werner Toussieng
    as Zauberer Hermann Hansen vertellt
  • Wußten Sie schon … wer „int vingerling lach“?